Buenos Aires, Ende Sommer. Marina, Sofia und Violeta leben alleine in der großen Villa ihrer kürzlich verstorbenen Großmutter. Sie hat die drei Schwestern groß gezogen. Nun versucht jede der jungen Frauen auf ihre eigene Weise die Leere zu füllen, welche der Tod der Großmutter hinterlassen hat: Marina widmet sich ihrem Studium und kümmert sich um den Haushalt, während Sofia hauptsächlich mit ihrem Aussehen und dem Ausgang beschäftigt ist. Violeta ihrerseits wandelt zwischen den Zimmern des Hauses und empfängt dabei gelegentlich einen älteren Mann. Die Zeit des Übergangs und der Ungewissheit scheint schwerelos und ohne Ende. Bis zu dem Herbsttag, an dem Violeta ohne Vorankündigung verschwindet.

 

Mit traumwandlerischer Leichtigkeit erzählt der Film von drei jungen Frauen im zeitlosen Raum zwischen Unschuld und Verantwortung und davon, wie die drei Schwestern - einander zärtlich zugetan - um ihre Eigenständigkeit kämpfen, trauern, loslassen und im Leben weitergehen lernen.

 

Das Spielfilmdebüt der argentinisch-schweizerischen Regisseurin vermochte in Locarno Publikum und Kritik zu begeistern und gewann den Goldenen Leopard sowie den Preis der Internationalen Filmkritik. Die Hauptdarstellerin Maria Canale wurde zudem mit dem Pardo als „Beste Schauspielerin“ ausgezeichnet. Seither wurde der Film weltweit an zahlreichen Festivals gezeigt, wo er mit vielen wichtigen Preisen gekrönt wurde.

FILM DEMNÄCHST
ANNABELLE
NEUE ZUERCHER ZEITUNG
BASLER ZEITUNG
LE TEMPS
LES INROCKS

"Der umfassendste, der gelungenste Film, und überdies ein Erstlingswerk. Für uns ein brillianter Film, ein perfektes Kammerspiel über Ausgesprochenes und Unausgesprochenes. Wir haben hier eine große Regisseurin, soviel ist gewiss." Paulo Branco, Jurypräsident Int. Filmfestival Locarno

"Ein Film, der bei aller konkreten Beobachtung auch ein Geheimnis besitzt und in den Gedanken des Zuschauers lange nächhängt." Frankfurter Allgemeine

"Entschleunigtes Betrachtungskino –behutsam und zart, bisweilen erotisch– in das man sich ein bisschen verlieben kann." Negativ-film.de

"Frischen Schwung bezeugt Milagros Mumenthalers Spielfilmdebüt, der seine Geschichte in ruhigen, lakonischen Bildern erzählt." Wiener Zeitung

"Ein wunderbarer Erstlingsfilm, auf dessen Rhythmus und Struktur man sich zuerst einstellen muss, um seine wahre Schönheit zu entdecken." OutNow.ch

"Ganz im Hier und Jetzt verwurzelt, gleichwohl in Bann ziehend rätselhaft. Ein höchst einfühlsamer und innovativer Film, der sich in seiner unkonventionellen Erzählweise nahtlos in das Aufsehen erregende neue argentinische Kino einreiht." Movie News

 

Kinostart Deutschland: 25. September 2014

fsk - Kino am Oranienplatz (Berlin): 25.09.2014 - 02.10.2014

 

Locarno, 64° Festival del film Locarno, Competition,03.08.2011 – 13.08.2011
Toronto, Ontario, 36th TIFF Toronto International Film Festival,08.09.2011 – 18.09.2011
San Sebastián - Donostia, 59. Festival internacional de Cine San Sebastian, Competition,16.09.2011 – 24.09.2011
Vancouver, 30th Vancouver International Film Festival,29.09.2011 – 14.10.2011
Valdivia, 18°Festival internacional de Cine Valdivia,11.10.2011 – 16.10.2011
London, 55th BFI London Film Festival,12.10.2011 – 27.10.2011
Wien, Viennale Vienna International Film Festival,20.10.2011 – 02.11.2011
Genève, 13e Festival Filmar en América latina Genève,31.10.2011 – 22.11.2011
Thessaloniki, 52nd Thessaloniki International Film Festival,04.11.2011 – 13.11.2011
Mar del Plata, 26. Festival Internacional de Cine de Mar del Plata,08.11.2011 – 13.11.2011
Paraty, 4° Festival internacional de Cinema de Paraty,, 10.11.2011 – 15.11.2011
Tallinn, 15th Tallinn Black Nights Film Festival,, 16.11.2011 – 30.11.2011
Gijón, 49. Festival internacional de Cine de Gijon,18.11.2011 – 26.11.2011
Havana, 33° Festival internacional del nuevo cine latinoamericano, 01.12.2011 – 11.12.2011
Solothurn, 47. Solothurner Filmtage, 19.01.2012 – 26.01.2012
Angers, 24e Festival Premiers Plans d'Angers, Competition,20.01.2012 – 29.01.2012
Rotterdam, 41st International Film Festival Rotterdam,25.01.2012 – 05.02.2012
Guadalajara, Jalisco, 27° Festival internacional de Cine en Guadalajara, Competition,02.03.2012 – 10.03.2012
Pantalla Pinamar, 8° Encuentro Cinematografico Argentino Europea Pantalla Pinamar,03.03.2012 – 10.03.2012
Hong Kong, 36th Hong Kong International Film Festival,21.03.2012 – 05.04.2012

Montevideo, 30° Festival Cinematográfico internacional del Uruguay Montevideo29.03.2012 – 08.04.2012

Copenhagen O, CPH:PIX Copenhagen Feature Film Festival,12.04.2012 – 29.04.2012

San Francisco, 55th San Francisco International Film Festival, Competition,19.04.2012 – 03.05.2012

Jeonju, 13th Jeonju International Film Festival,26.04.2012 – 04.05.2012

München, 30. Filmfest München, Competition,29.06.2012 – 07.07.2012

La Rochelle, 40e Festival International du Film de La Rochelle,29.06.2012 – 08.07.2012

Ljubljana, 23rd Ljubljana International Film Festival,07.11.2012 – 18.11.2012

Dauer: 99 min
Sprachen: Spanisch
Ausstrahlungsformat: 35mm, DCP & Blu ray
Verfügbare Versionen: Spanische Originalversion mit deutschen Untertiteln

Originaltitel: Abrir puertas y ventanas

Schweiz / Argentinien 2011

Cast: María Canale, Martina Juncadella, Ailín Salas, Julián Tello

Directed by: Milagros Mumenthaler
Written by: Milagros Mumenthaler

Production: Alina film Sarl, Ruda cine, RTS Radio Télévision Suisse, Waterland Film, Fortuna Films
Producer: David Epiney, Eugenia Mumenthaler, Violeta Bava, Rosa Martinez Rivero
Executive Producer: David Epiney, Eugenia Mumenthaler, Violeta Bava, Rosa Martinez Rivero

Cinematography: Martin Frias
Editing: Gion-Reto Killias
Location Sound Mix: Henri Maïkoff
Sound Editing: Diego Martinez
Rerecording Sound Mix: Etienne Curchod
Art Direction: Sebastian Orgambide
Costumes: Françoise Nicolet

 

 

Verleih: One Filmverleih
Rheinbacher Straße 40, 53115 Bonn Deutschland
http://www.one-filmverleih.de
office@one-filmverleih.de
+49 228 619 88 233

Disposition: Sibille Lehnert
s.lehnert_filmdisposition@gmx.de
+ 49 30 62 35 545

Presse: Marijana Harder
mail@marijanaharder.com
+ 49 177 79 42 871